Über die Jahre haben viele Fechtinteressierte bei uns trainiert. Da wir kein Verein sind, gibt es auch keine Hierarchie oder feste Mitglieder. Alle, die sich mit unseren Vorstellungen identifizieren können, sind herzlich willkommen. Der laufende Einstieg ist jederzeit möglich. Diese Jacamarts sind schon so lange dabei, dass wir sogar Fotos von ihnen gemacht haben:

Vorne von links: Floris, Luisa, Susu.
Hinten von links: Passi, Marie, Sebastian, Julia, Matti, ein Verkehrsschild, Erhardt, Pauli, Guido

Carlo

Unser Spezialist für Heraldik, historische Gewandungen, Näh- und Webtechniken, Waffen und Rüstungen.

Carlo trainiert seit vielen Jahren mit dem Branc, dem zweihändigen Landsknechtsschwert, Dolch und Rapier und ist seit den ersten Tagen der Jacamarts dabei.


 

Erhardt

kämpft überwiegend mit dem Langen Schwert, ist allerdings aber auch auf Märkten nach Codex Belli mit Schwert und Schild im Linefight unterwegs.


 

Floris

Ist ursprünglich in diversen Nahkampfsportarten wie Ju-Jitsu und Escrima zu Hause und hat daher lange waffenlos oder mit zwei Dolchen gearbeitet. Inzwischen hat er aber auch Geschmack am Anderthalbhänder und am Tower Fechtbuch gefunden. Sein Motto ist aber noch immer „Tu das spitze Ende in den Gegner.“ Als Bühnenprofi führt er bei unseren Shows oft die Regie.


 

Guido

Ist einer der drei Gründer von Jacamart. Ursprünglich kommt er vom olympischen Fechten und trainiert vor allem nach den Fechtbüchern des 15. Jahrhunderts mit dem Zweihänder bzw. mit Rapier und Dolch nach Thalhoffer, Marozzo und Meyer. In seinen Augen kann eine Klinge gar nicht lang genug sein.


 

Julia

Hat sich auf den Kampf mit dem einhändig geführten Normannenschwert und Mandelschild spezialisiert.



 

Luisa

Hat eine besondere Vorliebe für das Fechten mit Einhänder und Buckler nach Thalhoffer und dem Tower Fechtbuch.


 

Marie

Besitzt tatsächlich schottische Wurzeln und erwägt die Darstellung einer Clansfrau. Sie ist besonders dem Fechten mit dem langen Schwert zugetan, weiß aber auch einen Einhänder zu führen.


 

Matti

Beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Langen Schwert nach Liechtenauer und Thalhoffer.


 

Pascal

Liebt besonders lange Schwerter: In seiner gotischen Rüstung trainiert er sowohl mit dem Anderthalbhänder als auch mit dem Zweihänder.


 

Pauli

Ficht sowohl mit ihrem eleganten Zweihänder als auch mit einem Schweizersäbel, Buckler und einem eigenwilligen Rapier namens „Octalus Jinx“. Außerdem sorgt sie als begabte Fotografin auch für einen Großteil unserer Bilder.


 

Robert

Hat sich auf eine frühmittelalterliche Darstellung spezialisiert. Seine Waffen sind ganz traditionell Schwert und Schild.


 

Sebastian

Ist unser Spezialist für den Nahkampf mit dem Korbschwert und kann sich auch gegen weitaus längere Waffen behaupten. Er führt sowohl ein kurzes Reiterschwert als auch ein Baskethilt.


 

Stephan

Beschäftigt sich seit 2004 mit dem historischem Fechten und Ninjutsu. Sein Augenmerk gilt dabei der Renaissance. Auf den Märkten kann man sich aber auch von seinen Sangeskünsten überzeugen.


 

Susu

Hält sich mit ihrem Fechtstil ebenfalls in der Renaissance auf. Sie hat ihr Rapier „Tigerhase“ getauft.


Robert „Mac“ McLaughlin

Ist Spezialist in diversen Kampfsportarten und versierter Kämpfer mit dem Messer, dem Speer, Rapier, Dolch und Mantel. Mac hat im letzten Jahrhundert mit seinem Training für Renaissance-Fechten und dem Werfen mit allem, was eine Klinge hat, die Jacamarts ins Leben gerufen.